Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an:

Ingrid Schulte, Fotografie und Fotoworkshops, Paderborner Strasse 13, 33178 Borchen, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

Anmeldung

Durch Anmeldung zu einer Veranstaltung oder Zahlung des Teilnehmerentgeltes einerseits und Annahme durch den Veranstalter andererseits wird ein privatrechtlicher Vertrag geschlossen. Es besteht die Möglichkeit zur
- persönlichen
- schriftlichen
- telefonischen und
- Internet-Anmeldung

 

Stornierung/Umbuchung

Wir bieten natürlich die Möglichkeit, einen Kurs zu stornieren bzw umzubuchen. Doch ist das nicht immer kostenlos möglich. Hier unsere Bedingungen dafür:

a) Fotokurse und Fotoworkshops in Deutschland:

  • Mehr als 28 Tage: 
    Volle Erstattung der Kursgebühr
  • 14 bis 28 Tage: 
    Erstattung  von 50 % der Kursgebühr
  • 5 bis 13 Tage
    Erstattung von 25% der Kursgebühr
  • 0 bis 5 Tage
    Keine Erstattung

Eine Erstattung findet in Form eines Gutscheins statt. Dieser kann für einen beliebigen Kurs verwendet werden. Eine Auszahlung in Form von Bargeld findet nicht statt.

Selbstverständlich akzepieren wir einen Ersatzeilnehmer, der von dem Kursteilnehmer gestellt wird. 

 

Teilnahme, Zulassung, Zulassungsbeschränkung, Beschränkung der Teilnehmerzahl:

An den Veranstaltungen kann jeder teilnehmen, der das 14. Lebensjahr vollendet hat, sofern nicht besondere Veranstaltungen für einen jüngeren oder älteren Teilnehmerkreis durchgeführt werden. Bei abschlussbezogenen Veranstaltungen kann die Teilnahme von bestimmten Voraussetzungen abhängig gemacht werden. Zu den Veranstaltungen kann grundsätzlich nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmenden zugelassen werden.
Der Veranstalter behält sich vor, in besonderen Einzelfällen Teilnehmende zu Lehrveranstaltungen nicht zuzulassen.
Auf Ziffer 13. Absatz 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird verwiesen.
Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge angenommen.
Es werden höchstens 3 Anmeldungen je Veranstaltung durch einen bevollmächtigten Vertreter zugelassen.

 

Rücktritt vom Vertrag, Leistungsverweigerungsrechte:

Der Veranstalter kann die Veranstaltung bis 5 Tage vor Seminarbeginn stornieren und den Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl lt. Leistungsbeschreibung nicht erreicht wird. Der Veranstalter bietet dann dem Teilnehmer einen Alternativtermin an. Auf Wunsch erhält der Teilnehmer die Teilnehmergebühr zurück.

Programmänderungen aus aktuellem Anlass z.B. wegen Erkrankung eines Dozenten bleiben vorbehalten.

Der Veranstalter kann auch aus Gründen, die in der Person eines Kursteilnehmenden liegen, vom Vertrag zurücktreten.

 

Zahlung des Zahlung des Teilnehmerentgeltes:

Es besteht die Möglichkeit, das Teilnehmerentgelt zu überweisen (nach Rechnungsstellung) oder in bar am Tag der Veranstaltung zu zahlen.

 

Erstattungen von Entgelten:

Entgelte werden voll oder anteilig erstattet, wenn eine geplante Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter zu vertreten hat, nicht oder nur teilweise durchgeführt wird. Es erfolgt ausschließlich eine bargeldlose Erstattung des Teilnehmerentgeltes auf ein Konto des Berechtigten oder eines Bevollmächtigten.

 

Fotoreisen

Eventuell abweichende Teilnahmebedingungen sind vor der Anmeldung den besonderen Reise- und Fahrtenprogrammen zu entnehmen. Im übrigen gelten die Bestimmungen des Reisevertragsrechtes.

 

Haftung des Veranstalters

Die Teilnahme an den Seminaren geschieht auf eigene Gefahr. Es wird ausdrücklich erklärt, dass der Veranstalter bei Unfällen während oder auf dem Weg von oder zu den Veranstaltungen von jeglichen Ansprüchen freigestellt wird. Auch für Ausrüstung oder Garderobe kann keine Haftung übernommen werden.

Eine Haftung - gleich aus welchem Grunde - beschränkt sich ausschließlich auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Der Veranstalter verpflichtet sich bei Krankheit oder Nichterscheinen eines Modells einen geeigneten Ersatz anzubieten. Sollte ein Ersatz nicht gefunden werden können, ist der Veranstalter berechtigt, den Workshoptermin abzusagen. Er wird dann an einem anderen Termin nachgeholt werden. Für einen reibungslosen Ablauf der Workshops ist es unerlässlich, dass die Teilnehmer die Weisungen des Kursleiters befolgen. Teilnehmer, die andere behindern oder auf andere Art den Ablauf der Veranstaltung stören, können nach vorheriger Abmahnung von der weiteren Veranstaltung ausgeschlossen werden ohne Rückerstattung der vollen Teilnahmegebühr.

 

Haftung des Teilnehmers

Der Teilnehmer haftet für fahrlässige / grob fahrlässige Beschädigungen an den technischen Einrichtungen, die für die jeweilige Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden.

 

Nutzung und Rechte am Bild

Die von den Teilnehmern beim Workshop aufgenommenen Bilder dürfen für Fotowettbewerbe, Ausstellungen und die Eigenwerbung benutzt werden. Eine kommerzielle Verwendung der Aufnahmen ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer schließt einen entsprechenden Modellvertrag mit den Fotomodellen ab.

 

Bestandteil des Vertrages:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kursteilnehmenden und dem Veranstalter. Werden die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Einzelfall vom Teilnehmenden nicht anerkannt, ist eine Anmeldung zu einer Veranstaltung nicht möglich.

 

Inkrafttreten:

Die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit Wirkung vom 1. August 2011 in Kraft. Vorige AGB´s treten gleichzeitig außer Kraft.
Paderborn, den 01.05.2018
gez. Ingrid Schulte

 

Salvatorische Klausel

Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform. Sollte eine Bestimmung der vorliegenden Vereinbarung unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll eine andere treten, die wirksam ist und die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Bedingung, soweit gesetzlich zulässig, am nächsten kommt.