Fotoblog

Portraitfotografie bei natürlichem Tageslicht

20150831_aabachtalsperre_175

Wäre es nicht schön, die Portraitfotografie nur bei natürlichem Tageslicht bzw Sonnenlicht zu machen ohne viel Geld für Lichtquellen wie Studioblitze ausgeben zu müssen? Nur mit einer leichten Kamera unterwegs zu seien anstatt wie ein Maultier bepackt zu sein? Diese Tipps werden Dir nützlich sein.

Es gibt so viele Möglichkeiten, das natürliche Tageslicht/Sonnenlicht zu nutzen. Es ist überall, in verschiedenen Variationen, in ebenso verschiedenen Farben und vor allen Dingen..... immer kostenlos!! Und was nichts kostet ist dieses mal richtig geil :-) Ihr wisst, dass ich viel Blitze, doch gibt es immer wieder Situationen, wo mich der Moment des vorhandenen Lichts fesselt und ich denke, dass jede Art der Manipulation eine Sünde wäre.

 

Die Qualität des Lichts

Die Lichtqualität durch die Quelle des Lichts bestimmt. Kleine Lichtquellen erzeugen meist schwierige Lichtsituationen mit harten Kontrasten. Eine große Lichtquelle bzw gestreutes Licht jedoch erzeugt weiche Lichtverhältnisse. Vergleiche das doch einfach mal mit Deinem Blitz der Kamera. Wenn der sein Licht abgibt, hast Du hartes Licht mit harten Schlag Schatten und teilweise fiese Kontraste. Fast das Gleiche mit der Sonne. Legt sich jedoch eine Wolkendecke zwischen Dir und der Sonne, oder Du suchst Dir zum Fotografieren ein schattiges Plätzchen, hast Du keine bzw. so gut wie keine Schatten und ein sehr weiches Licht mit geringen Kontrasten.

 

Jedes Tageszeit ist Shootingzeit

Es gibt so ein paar alte Weisheiten wie: "Von mittags 12 bis 3 hat der Fotograf frei" oder "In der grellen Mittagssonne sind die Bilder für die Tonne". Naja, das kann man jetzt nehmen wie man will. Je nachdem, was ich erreichen möchte, kann ich jedes Licht nutzen. Muss es teilweise sogar, wenn ich an die Hochzeitsfotografie denke. Wo man nicht mal eben den Zeitplan der gesamten Hochzeit durcheinander bringen kann, weil ich der Meinung bin, dass ich nur nach 16 Uhr fotografieren kann. Soll doch der Pastor warten! Nene, so geht das nicht :-) Also habe ich mittags einfach nur andere Ergebnisse, als wenn ich vormittags oder nachmittags fotografiere. Aber vielleicht nicht Schlechtere. Daher vetrete ich grundsätzlich die Meinung, dass jede Tageszeit die richtige ist. Es sei denn, man möchte ganz bewusst bestimmte Lichtstimmungen einfangen. Bei der Landschaftsfotografie ist die richtige Tageszeit natürlich wesentlich bedeutender als in der Portraitfotografie. Doch das ist hier nicht das Thema.

 

Das Fensterlicht - gerichtet und echt cool

Du hast sicherlich ein Fenster in Deiner Wohnung, oder? Und dieses Licht strahlt in den Raum. Es kommt demnach gerichtet, also aus einer Richtung. Alleine damit hast Du schon viele Möglichkeiten, tolle Portraits zu erstellen. Dieses Fensterlicht wird Deinem Modell in der Regel sehr schmeicheln, da Du hoffentlich nicht das Fenster nutzt, wo die Sonne volle Pulle reinpfeffert. Doch sogar dieses kann wieder ´ne krasse Sache werden. Meistens möchte man jedoch weiches Licht mit einem schönen Übergang zur vom Fenster abgewandten Seite des Gesichts. Man kann auf diese Art und Weise ein Gesicht wunderbar modellieren. Und wenn Du sogar eine Gardine vorm Fenster hast, wird das Licht noch wesentlich weicher. Sollte es jedoch durch die Gardine plötzlich zu dunkel werden, einfach mal waschen das Ding ;-)

 

1/125 Sek bei f/4.5, ISO 400

Weiches Licht mit schönen, sanften Schatten

 lichtsetting fensterlicht

 

1/80 Sek bei f/5.6, ISO 800

Auch wieder Fensterlicht

 

Die Aufnahmeposition war direkt vor dem Fenster. Durch die Größe des Fensters warf mein Körper keinen Schatten auf das Modell

 

 

Die goldene und die blaue Stunde

Kurz zu Definition:

  • Goldene Stunde = 1. Stunde nach Sonnenaufgang sowie 1 Stunde vor Sonnenunntergang
  • Blaue Stunde = 1 Stunde vor Sonnenaufgang sowie 1 Stunde nach Sonnenuntergang

 

Diese beiden Zeiten haben jede für sich seine ganz besonderen Eigenschaften.

 

Goldene Stunde

Warmes Licht durch die auf- oder untergehende Sonne zur goldenen Stunde.

1/1600 Sek bei f/1.8, ISO 100, 85 mm, Aufnahmezeit: September, 18:47 Uhr

 20140922 goldene_stunde_535-2

lichtsetting jessica_goldene-stunde

 

Blaue Stunde

Schattenfreies Licht mit einem bläulichen/kühlen Charakter zur blauen Stunde.

1/100 Sek bei f/1.8, ISO 100, 85 mm, Aufnahmezeit: September, 19:01 Uhr

20140922 blaue_stunde_585

lichtsetting jessica_blaue-stunde

Wie Ihr anhand der Aufnahmezeit sehen könnt, liegen zwischen dem Bild in der goldenen und dem der blauen Stunde mal lediglich 14 Minuten. Interessante Lichteindrücke innerhalb kürzestester Zeit.

 

Natürlich sollte man nicht unbedingt den Weißabgleich entsprechend anpassen. Sonst ist die Wirkung hinüber. Denn wenn das Licht kühl oder warm ist, will man das ja dann auch so auf dem Foto wiedergeben, gelle? Tipp: Lasse den WB auf Sonne stehen, dann wird die Wirkung drastischer.

 

Direkte Mittagssonne

"Ich möchte gerne ein Foto von meinem Kind. So richtig schön in der Sonne." Au wei....... was ein Mist! Denkste........
Ich nutze die direkte Sonne sehr gerne, besonders für Gegenlichtaufnahmen. Doch auch, wenn die Person in Richtung Sonne schaut und man dann die harten Schatten als Gestaltungsmittel einsetzt. Ohne Sonnenbrille eventuell bisschen blöd für das Modell. Doch mit Sonnenbrille sehen auch die Unfotogenen fotogen aus. Wohl ein Grund, warum auf Flirt-Plattformen so viele Leute eine undurchsichtige Brille tragen. Ich übrigens auch.
Ich möchte jedoch nicht verschweigen, dass die Portraitfotografie in der Mittagssonne nicht das Optimale für Anfänger ist. Dafür braucht man dann doch bisschen Erfahrung. Für Anfänger oder Portraits im sanften Licht eignet sich da doch der Schatten 100x besser.

1/2500 Sek bei f/3.2, ISO 200

mittagssonne

lichtsetting direkte-sonne

 

1/3200 Sek bei f/3.2, ISO 200

gegenlichtportrait

lichtsetting direkte-sonne-gegenlicht

 

Schatten

Schatten ist die Allround-Lösung und gibt immer gute Ergebnisse. Gleichmäßige Ausleuchtung, keine störendenden Schlagschatten ..... Ein absolut schmeichelndes Licht für Dein Modell. Und da kannst Du zu jeder Tageszeit fotografieren, auch mittags um 12 Uhr. Also nehme Dein Modell an die Leine und ab damit an die nächste, schattenspendende Häuserwand, unter die Brücke oder sonstwo hin, wo die Sonne keinen Zugang hat. Und wenn Du doch irgendwie auf dem Foto rüber bringen willst, dass die Sonne scheint, dann nehme ein wenig mehr ins Bild. Zum Beispiel einen Teil, wo das Sonnenlicht zu sehen ist.

Doch wie oft sehe ich Fotos, ja sogar Hochzeitsportraits, wo die Person unter einem Baum steht, der dann nicht vollständig Schatten bietet, sondern die Sonne durch die Lücken scheint und das Gesicht zu einem Tarnnetz verkommen lässt. Ganz bitter sowas. Also immer schön darauf achten, dass Schatten auch echter Schatten ist ohne Lücken ;-)

1/200 Sek bei f/6.3, ISO 200

20130910 portrait_im_schatten

lichtsetting sonne_schatten

 

Bewölkter Himmel

Die Lichtwirkung bei einem bewölkten Himmel ist natürlich sehr unterschiedlich. Immer abhängig von den Wolken, die da zwischen Dir und der Sonne rumschwirren. Mal kommt bisschen mehr Helligkeit durch und somit auch mehr Schatten, mal weniger und dann wirkt das, als wenn Du irgendwo direkt im Schatten fotografieren würdest. Grundsätzlich macht es Dir aber für den Anfang das Aufsuchen von Schatten sowie die Fotografie bei gleichmässiger Bewölkung die ersten Schritte sehr leicht.

1/125 Sek bei f/4.0, ISO 640, 45 mm

20140820 leona_180

Portrait bei bewölktem Himmel

 

Immer noch der Meinung, nur zu bestimmten Uhrzeiten fotografieren zu können? Hm, dann probiere doch diese kleinen Tipps selbst mal aus und lasse Dich überraschen.

Hinweise / Infos / Workshops / Newsletter

Wenn Du diesen Artikel interessant findest und Dich inspiriert hat, kannst Du mir helfen, indem Du Equipment über diesen Link bei Foto-Morgen bestellst. Danke :-)

Immer schnell Informiert über neue Beiträge und Workshops? Trage Dich doch in meinen Newsletter ein. Und keine Angst, mehr als zwei Newsletter im Monat gibt es nicht. Und wenn Du nicht mehr willst, ist die Austragung nur ein Klick weit.

Aktuelle Kurse findest Du in meinem Workshopprogramm.

 

 

 

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 08. Dezember 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://dein-fotokurs.de/

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.